Herzlich willkommen!

Kathrin Otterstedt Kathrin Otterstedt

„Der eine mag seinen verlorenen Kampf mit der Schwerkraft als starke Schmerzen im Rücken erleben, der andere als das wenig schmeichel­hafte Profil seines Körpers, ein weiterer als ständige Müdigkeit, sowie wieder ein anderer als unerbittliche, bedrohliche Umwelt. Wer über vierzig ist, nennt es vielleicht Alter – trotzdem können all diese Signale auf ein einziges Problem hinweisen: Sie sind aus der Balance geraten, sie sind im Konflikt mit der Schwerkraft.”
(Dr. Ida Rolf, 1977)

Wenn Sie sich von diesem Zitat angesprochen fühlen, sind Sie bei mir richtig …

Termine vereinbaren unter 0151 – 59 88 40 90.

Falls Sie Rolfing erst einmal in einer kostenlosen, etwa 20-minütigen Schnupper­sitzung kennenlernen wollen, kontaktieren Sie mich.

Übrigens: Rolfing-Gutscheine eignen sich hervorragend zum Verschenken.

English speaking clients welcome!
To switch to the English version of the site please click on EN in the top right corner.

Die Einzelheiten

Diese Web-Seite hat zusätzlich folgendes zu bieten:

  • Mehr Informationen zum Rolfing® finden Sie im Menüpunkt ROLFING® im Kopf der Seite.
  • Details zu meiner Praxis und den Behandlungen sowie zu meiner Person bekommen Sie in den Menüpunkten DIE PRAXIS bzw. ÜBER MICH im Kopf der Seite.
  • Wie Sie mich kontaktieren und in die Praxis kommen können, steht in den Menüpunkten KONTAKT bzw. ANFAHRT im Kopf der Seite.

Rolfing® stellt keine Diagnose und ersetzt keine evtl. notwendige medizinische oder psychologische Behandlung. Sprechen Sie gegebenenfalls Ihren Arzt dazu an. Mit den auf den folgenden Seiten aufgeführten Beschreibungen soll kein Heilversprechen gegeben werden. Rolfing® dient der Gesundheitsvorsorge. Ergebnisse einer Verbesserung sind mögliche gewünschte Nebeneffekte.
Rolfing: Bringen Sie Ihren Körper ins Lot

Rolfing®

Rolfing ist eine ganzheitliche, individuell auf jeden Menschen abgestimmte Behandlungs­methode, die in zehn Sitzungen darauf hinarbeitet, den gesamten menschlichen Körper im Schwerkraft­feld der Erde in ein möglichst ökonomisches Lot zu stellen. Dabei wird manuell Einfluss auf das Binde­gewebe, die Faszien, genommen, damit diese wieder ungestört und leicht wie Seiden­tücher übereinander gleiten können.

Jede Sitzung verfolgt dabei ein bestimmtes Ziel. In der ersten Sitzung geht es um die Befreiung der Atmung. In der zweiten Sitzung geht es um die Füße, bis am Ende der siebten Sitzung alle Strukturen des Körpers einmal durch­gearbeitet sind. Dann folgen drei integrative Sitzungen: Es wird geschaut, welche Strukturen noch mehr Freiheit benötigen, d. h. welche der voran­gegangenen Sitzungen vom Körper am wenigsten übernommen wurden.

Als Ergebnis sollte am Ende ein Körper dastehen, der wieder mehr Bewegungs­potential hat, der sich ökonomischer bewegen kann und der damit leichter mit den Anforderungen des Alltags zurechtkommt.

Rolfing ist für alle Alters­gruppen geeignet und kann bei einem breiten Spektrum von Beschwerden helfen, deren Wurzeln in der Struktur, der Haltung und der Bewegung des Körpers liegen. Auch Menschen, die „nur” ihr Körper­gefühl und ihre Beweglichkeit verbessern wollen, können stark profitieren. Insbesondere Musiker, Sportler, Tänzer, und nicht zuletzt auch Menschen mit hauptsächlich sitzender Tätigkeit berichten von deutlichen Erfolgen.

Da Rolfing eine Körper­arbeit und keine Therapie ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, falls Sie krank sind. Es gibt Krankheits­bilder, bei denen Rolfing nicht angewendet werden darf, so dass bestimmte Beschwerden abgeklärt werden müssen, bevor mit den Rolfing-Sitzungen begonnen werden kann.

Übrigens, falls Sie sich über den Namen Rolfing® wundern: Die Methode ist benannt nach ihrer Erfinderin Dr. Ida Rolf.

Die 10 Rolfing®-Sitzungen

Dr. Ida Rolf entwickelte eine Serie von zehn Sitzungen, die auch heute noch von den Rolfern® weltweit praktiziert werden. Die Sitzungen sind systematisch aufgebaut, folgen der anatomischen Logik und berücksichtigen die Statik und die Dynamik des Organismus.

Die zehn Sitzungen folgen in einem Abstand von ca. zwei Wochen aufeinander, damit der Körper in der Pause Zeit hat, sich an die ausgelösten Veränderungen zu gewöhnen und neue Bewegungs­muster zu festigen.

Auch wenn es sich so anhört, dass die zehn Behandlungen in ihrer Abfolge genau fest­geschrieben sind, so sind doch jeder Körper und damit die jeweiligen Bedürfnisse unter­schiedlich. Jeder Mensch hat einen sehr individuellen Körperbau, der sich unter anderem an Bewegungs­gewohnheiten, Erfahrungen, Entzündungen und Traumen angepasst hat. Das Behandlungs­gebiet der jeweiligen Sitzung ist vorgegeben, aber welche Strukturen in dem Gebiet bearbeitet werden, gibt der Körper vor.

Da während der Sitzungen intensiv am Körper gearbeitet wird, kann es vorkommen, dass kurzzeitig Schmerzen auftreten. Sollte das der Fall sein, teilen Sie dies bitte sofort mit.

Faszien

Der Begriff Faszie leitet sich aus dem Lateinischen her und bedeutet: Band, Bund, Binde bzw. Verbindung. Damit ist die Vielzahl der Bindegewebs­schichten gemeint, die sämtliche Strukturen im Körper einhüllen und miteinander verbinden. Dabei spricht man nicht von einer einzelnen Faszie, sondern eher von einem drei­dimensionalen Netz, das Druck und Zug in unserem Körper mit immenser Geschwindigkeit weiterleitet. Faszien­gewebe ermöglicht es uns, uns geschmeidig zu bewegen, wenn die diversen Schichten wie Seiden­tücher übereinander gleiten können. Doch Immobilität, Über­forderung des Gewebes, Entzündungen und Traumen führen zur vermehrten Bildung von über­flüssigem Binde­gewebe, damit zu einer „Verfilzung” der kollagenen Fasern, die aus den „geschmeidigen Seiden­tüchern”, eher Sandpapier machen.

Eine wichtige Rolle spielt die sogenannte Matrix, die Substanz, die sich zwischen den Schichten befindet. In dieser Matrix befinden sich viele Zellen und Fasern, sowie Zucker-Eiweiß­verbindungen. Sie versorgen das Faszien­gewebe mit den nötigen Nähr­stoffen, Wasser und Bausteinen, damit sich dieses auf- oder abbauen kann.

Dr. Ida Rolf

Dr. Ida P. Rolf Dr. Ida P. Rolf, 1896–1979

Dr. Ida P. Rolf war eine ameri­ka­ni­sche Bio­chemiker­in und Yoga-Lehrer­in. Sie erkannte als eine der ersten die entscheidende Bedeutung der Faszien für die Stabili­tät und Beweglichkeit des menschlichen Körpers und entwickelte aufbauend auf ihren Erkenntnissen das Konzept der Strukturellen Integration (SI), die heute weltweit unter dem Namen „Rolfing” praktiziert wird. Ida Rolfs weg­weisende Beobachtungen wurden aufgrund der erzielbaren Heil­erfolge von vielen Schülern übernommen, auch wenn diese erst Jahrzehnte nach Ihrem Tod wissen­schaftlich unter­mauert werden konnten. Die Methode wurde im Laufe der Jahre weiter­entwickelt und den neuesten Forschungs­ergebnissen angepasst, trotzdem bleibt sie doch immer mit Ida Rolfs Namen verbunden.

Die Praxis

Die Praxis


Meine Praxis befindet sich in Unterhaching bei München in einer ruhigen Nebenstraße:
Säulenstraße 7A, 1. Stock (siehe Menüpunkt ANFAHRT im Kopf der Seite).

Möglichkeiten der Behandlungs­abfolge

Grundsätzlich gehört zum Rolfing® die 10er-Serie. Dabei gibt es allerdings die Möglich­keit, zunächst nur die erste Sitzung zu buchen. Nach dieser Sitzung können Sie Ihren Körper beobachten und entscheiden, ob Sie positive Veränderungen spüren und weiter­machen wollen. Diese Möglich­keit besteht dann auch wieder nach der dritten und siebten Sitzung. Unter­brech­ungen der Serie an anderen Stellen sind ungünstig, da die einzelnen Behandlungen wie Zahn­räder ineinander greifen und auf­einander aufbauen.

Kosten

Für eine 60- bis 90-minütige* Rolfing-Sitzung berechne ich 120 €.
Kinder und Jugendliche erhalten kürzere Sitzungen und einen Preis nach Vereinbarung.

*: Wie lange die jeweilige Sitzung genau dauert, bestimmt der Körper: Sie buchen das Ergebnis und nicht die Zeit.

Und noch etwas zum Schmunzeln:
So wird es bei mir nicht sein!

Cartoon: Ihr Bindegewebe ist jetzt schön locker!

„Ja, so gefallen Sie mir schon gut,
Ihr Bindegewebe ist jetzt schön locker!”
(Zeichnung: R. Tantau)

Kathrin Otterstedt

Ich bin ausgebildet als …

Certified Advanced Rolfer®

Staatlich geprüfte Physiotherapeutin

sekt. Heilpraktikerin für Physiotherapie

Manualtherapeutin

Über mich

Als Physio­therapeutin war ich schon immer neugierig auf die Funktions­weise des menschlichen Körpers. In vielen Fortbildungs­kursen habe ich versucht, Erklärungen zu finden, was warum und wieso funktioniert. In meiner Ausbildung spielte das Binde­gewebe keine Rolle. Es galt als „Füll­material” ohne Funktion; nicht weiter zu beachten …

Doch mein eigener Körper, der durch regel­mäßig wieder­kehrende Rücken­schmerzen geärgert wurde, führte mich zum Rolfing, da physio­therapeutische und osteo­pathische Behandlungen keine lang­anhaltende Erleichterung brachten. Meine erste Sitzung war interessant: Die Berührungs­qualität unterschied sich stark von dem, was ich bisher kennen­gelernt hatte. Trotzdem war es nicht der sofortige WOW-Effekt. Der kam erst abends, als ich plötzlich bemerkte, wie leicht meine Atmung geworden war. Das war für mich die Initial­zündung, mich weiter mit dem Konzept des Rolfings® zu befassen. Was für eine „Schatz­truhe” ging für mich als Therapeut auf, als ich erfuhr, welche Funktion und Beeinflussungsmöglichkeit das Binde­gewebe bietet. — Alles hängt mit allem zusammen: Ganz­heitliche Behandlungs­weise, weg vom rein symptomatischen Denken.

Diese Idee gefällt mir und ich werde sie zum Wohle meiner Mit­menschen einsetzen und weiter verfolgen.

Meine Ausbildung

2020 Die manuelle Behandlung des Gehirns mit Jean-Pierre Barral, Teil 2
2020 Hausaufgaben für den Klienten
2020 Die manuelle Behandlung des Gehirns mit Jean-Pierre Barral, Teil 1
2019 Lernstörungen – Probleme im Bereich des Verhaltens und emotionale Probleme bei Kindern (ein osteopathischer Ansatz)
2019 Manipulation peripherer Nerven, Teil 1 (obere Extremitäten)
2019 Viscero- und Neurocranium
2019 Advanced Trauma mit Jean-Pierre Barral
2019 Manuelle Thermodiagnose
2018 Advanced Rolfer®, Teile 1 und 2
2018 Faszientraining Organe
2018 Faszien- und Membrantechnik: Kranium-Kiefer-Nacken
2018 Faszien und Emotionen
2018 Vorbereitung für das Advanced Rolfer® Training
2017 Anerkennung als Heilpraktikerin für Physiotherapie
2017 Fortbildung Viszerale Manipulation – Innenräume des Beckens
2017 Fortbildung Viszerale Manipulation – Organe des Beckenraums
2017 Fortbildung Viszerale Manipulation – Organe des Oberbauchraums – 2. Teil
2016 Fortbildung Manipulation peripherer Nerven
2016 Supervision Rolfing®
2016 Fortbildung Viszerale Manipulation – Organe des Brustraums
2015 Fortbildung Viszerale Manipulation – Organe des Oberbauchraums – 1. Teil
2013–2015 Ausbildung zum Certified Rolfer® in München
2012 Fortbildung CMD – Kiefergelenks­therapie
2012 Fortbildung Atlas-Therapie (Kopfgelenke)
1997–1999 Zertifikat Manuelle Therapie
1997 Praktische und befund­orientierte Skoliose-Behandlung, Grundkurs
1997 Behandlung am Schlingen­tisch, Grund- und Aufbaukurs
1997 Krankengymnastik in der Hand­chirurgie
1997 Differential­diagnostik und Behandlung von Rücken­schmerzen
1996 Feldenkrais-Methode „Bewusst durch Bewegung”
1996 Funktionelle Anatomie
1996 Funktions­analyse am Bewegungs­apparat, Einführungs­kurs, Grundkurs 1 und 2
1992–1995 Ausbildung zur staatlich geprüften Physio­therapeutin an der medizinischen Fach­schule der Martin-Luther-Universität in Halle/Saale

2017: Interview mit Tanja Boßmann, Chefredakteurin der pt-Zeitschrift

2016: Interview mit Frank Aschoff, Chefredakteur der pt-Zeitschrift

Anfahrt


Die Praxis für Rolfing® in Unterhaching ist auch aus den Nachbar­gemeinden Taufkirchen, Ottobrunn und Neubiberg gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt mit dem Fahrrad

Insbesondere aus Unterhaching sowie aus den Nachbar­gemeinden wie Taufkirchen, Ottobrunn und Neubiberg ist eine Anfahrt mit dem Fahrrad eine gute und gesunde Alternative zur Anfahrt mit dem Auto. Fahrräder können im Fahrrad­ständer direkt neben dem Weg zur Praxis­treppe abgestellt werden.

Anfahrt mit der S-Bahn
  • Mit der S3 bis zur Halte­stelle Unterhaching fahren.
  • Nur wenn aus dem Norden kommend:
    • Gegen die Fahrtrichtung laufen, den Bahnsteig verlassen und die S-Bahn-Trasse nach rechts unterqueren.
  • Nur wenn aus dem Süden kommend:
    • In die Fahrt­richtung laufen und den Bahnsteig nach rechts verlassen.
  • Die Hauptstraße an der Fuß­gänger­ampel über­queren, geradeaus die Albrecht-Dürer-Straße bis zum Ende laufen und die Biberger Straße an der Fuß­gänger­ampel über­queren.
  • Der Biberger Straße nach links folgen und nach der Ampel nach rechts in die Kapellen­straße abbiegen.
  • Am Ende der Kapellen­straße: Rechts abbiegen in die Säulen­straße.
  • Ihr Ziel befindet sich nach 15 Metern auf der linken Seite.
  • Zeit für den Spaziergang: ca. 15 Minuten.
Anfahrt mit dem Auto
Aus München über die A8
  • Die A8 an der Ausfahrt 92b–Neubiberg verlassen, Richtung Unterhaching fahren.
  • Rechts abbiegen in Richtung Unterhaching.
  • Das Ortsschild „Unterhaching” passieren und im Kreis­verkehr geradeaus fahren.
    (Tipp: Fürs Auto ist es besser, den kleinen Schlenker um die Mitten­bepflanzug herum zu machen …)
  • Direkt danach erste links: Abbiegen in die Kapellen­straße.
  • Am Ende der Kapellen­straße: Rechts abbiegen in die Säulen­straße.
  • Ihr Ziel befindet sich nach ca. 15 Metern auf der linken Seite: Parken.
Aus dem Süden über die A8
  • Die A8 an der Ausfahrt 93–Unterhaching Ost verlassen, Richtung Unterhaching fahren.
  • Das Ortsschild „Unterhaching” passieren und im Kreis­verkehr geradeaus fahren.
    (Tipp: Fürs Auto ist es besser, den kleinen Schlenker um die Mitten­bepflanzug herum zu machen …)
  • Direkt danach rechts abbiegen in den Bozaunweg.
  • Dem Straßenzug nach links folgen: Geht in die Von-Stauffenberg-Straße über.
  • An der vierten Kreuzung rechts abbiegen in die Säulen­straße.
  • Ihr Ziel befindet sich nach 100 Metern auf der rechten Seite: Parken.

Kontakt

Praxis für Rolfing®
Kathrin Otterstedt
Säulenstraße 7A
82008 Unterhaching
Termine nur nach Vereinbarung
Telefon: 0151 – 59 88 40 90
E-Mail: otterstedt@rolfing-unterhaching.de
Bitte kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin.
In der Regel entstehen Ihnen keine Wartezeiten.